<b>.:Delicious Jessie:.</b><3

Der Tanz der Vampire Workshop in Oberursel



Nach langem warten war es soweit: Der „Tanz der Vampire- Dance Workshop“ sollte an diesem Wochenende stattfinden. Ich machte mich mit dem Flugzeug also auf die Reise nach Frankfurt am Main.

Am frühen Abend traf ich mich noch Mit Diana und Jule im Zeitlos. Eigentlich sollte es ein KsD-Treffen werden, aber mal wieder war nur der „harte Kern“ anwesend. Es war noch sehr lustig und die Cocktails wie immer lecker. Gegen 19 Uhr verabschiedete ich mich und begab mich zum Flughafen. Nach dem Check-In ging es auch gleich weiter in den Wartebereich… durch die Sicherheitskontrollen. Wieder hab ich gepiept und wieder wurde ich extra kontrolliert. Im Wartebereich hiess es dann warten.

Gegen 19.50 Uhr konnten wir an Bord und ich hatte wieder einen Fensterplatz. An dieser Stelle muss ich auch mal die tollen Uniformen der „Air Berlin“ Stewardessen aufmerksam machen. Ich find die echt schick: Dunkle Shirts mit rotem Tuch und roten Hut, sowie kurzen roten Lederhandschuhen.

Wir starteten pünktlich und waren um 22.20 Uhr landeten wir sicher in Frankfurt a. M. Angekommen im Terminal 2 musste ich jetzt zur Bahn in Terminal 1… aber wie. Zum Glück kam dann ein Bus der zum Terminal 1 fahren würde. (Zuvor schlug ein junger Mann an, für „nur“ 30 Euro mit dem Taxi zum Hbhf. Zu fahren). Am Terminal 1 bzw. Bahnhof angekommen, machte ich mich auf die Suche nach der passenden S-Bahn. Zuerst musste ich natürlich ein Ticket kaufen, was in Frankfurt garnicht so leicht ist. Für jede Haltestelle gibt es eine Nummer, welche man eingeben muss und dann zwischen den Tarifen wählen kann. Problem war nur, dass der Hauptbahnhof garnicht auf der Liste stand. Zum Glück meinte dann ein „Einheimischer“ das man die 3 Stationen wohl mit der Bordkarte fahren könne. Das tat ich dann auch und wurde auch nicht Kontrolliert.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

 

 

>>Der Bahnplan von Frankfurt a.M.<<

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

>>Bisschen Bekafft in der Bahn<<

Am Hauptbahnhof angekommen ging dann die Suche nach dem Hotel los. Schwer war es nicht, aber unheimlich. Viele dunkle Gestalten waren um 23.30 Uhr noch auf den Strassen. Sicher am Hotel angekommen dann der nächste „Schock“: Das Hotel war zu. Auch nach mehrmaligem Klingeln machte keiner die Tür auf. Zum Glück war nebenan noch jmd. der anbot, in dem Hotel auf der anderen Seite nach einem Zimmer zufragen. Nach einem kurzen Telefonat hatte er ein Zimmer bekommen und das zum gleichen Preis. Glücklich bezog ich das Zimmer und es dauerte nicht lange, da war ich schon im Land der Träume.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

 

 

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

 

 

>>Das Zimmer im Hotel<<

Am nächsten Morgen klingelte mein Wecker um 6.30 Uhr. Für die Fahrt nach Oberursel, wo der Workshop stattfinden würde, plante ich 2 std. ein. Man sollte um 10 Uhr anwesend sein, also wollte ich um 7.30 Uhr losfahren. Also schnell Frühstücken (das Frühstück war sehr lecker) und dann ab zum Bahnhof.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

 >>Schild am Hauptbahnhof<<

Wieder Fahrkarte holen und man bemerke das eine einfache Fahrt 3.55 Euro kostet. Die S-Bahn fuhr dann auch relativ schnell ein und die Fahrt konnte beginnen.

          Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket           

Naja aus den 2 std. wurde dann doch nix: nach geschlagenden 25 min. !!! stand man am Oberurseler Bahnhof. Nungut, erstmal die Academy finden und die restlichen 2 Stunden totschlagen. Ein Blick auf den Stadtplan war leider umsonst, also fragte ich einen Taxifahrer. Dieser erklärte mir dann auch den garnicht so komplizierten Weg zur Academy. Ich machte mich also auf den Weg durch das Menschenleere Oberursel, am Samstag morgen.

Die Academy war schnell gefunden, jetzt mussten nur noch die 2 stunden Wartezeit überbrückt werden.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
 

 

 

                                 >>Die Academy of Stage Arts<<

Also ab ins Mövenpick Hotel, eine heisse Schokolade trinken. Am Nachbarstisch saß auch schon unserer Choreograf Friedrich, den ich noch von den 3 Musketieren kenne. Nachdem die Heisse Schokolade getrunken und bezahlt war, ging es wieder zurück zur Academy. Ein paar waren schon da, ein anderes Mädchen aus dem Nachbarort und eine Vollzeitstudentin der Academy. Ich war gespant wer noch so alles kommen würde. Zu meiner Verwunderung kam kein bekanntes Gesicht aus dem TdV- Forum, dafür aber weitere Schülerinnen der Academy. Gegen 10 kam der Schulleiter zu uns und begrüßte uns „angereisten“. Er war super lieb, erklärte uns aber, dass der Workshop nicht wie geplant um 10.30 Uhr anfangen würde, sondern erst um 14.30. Es hies also wieder warten. Schnell noch was essen und Trinken kaufen, dann konnte es losgehen. Friedrich begrüßte uns alle im Tanzsaal der Academy und fragte auch prompt wo denn die TdV Fans aus Berlin wären. Oh Gott war das Peinlich *g*.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket 

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

>>Der Tanzsaal mit den Mädels<<

Das Training begann mit 2 Std. Warm-Up welches aus Streching und Ballettübungen bestand. Es macht super viel Spaß, vorallem die Ballettübungen. Es war super Anstrengend und ich war froh das wir uns ne halbe Stunde ausruhen konnten. Ich hab schon beim Warm-Up soviel geschwitzt, wie sonst nur in der Sauna. Es hat aber gut getan, mal wieder Sport zumachen. Dann, nach 30 min. Pause, konnte es richtig losgehen. Friedrich erklärte uns die ersten schritte. Nach ein paar Durchgängen klappten diese schon ganz gut. Dann mit Musik und Überraschung: maaaaan war das schnell. Klar, wie kannten ja alle die Musik aber dazu die Tanzschritte waren ganzschön heftig. Ich glaube nach einer Stunde hatten alle die Schritte drauf und es haperte nur noch an der Geschwindigkeit. Jedenfalls war es bei mir so J

Als der Tag zuende ging, war ich total geschafft. Trotzdem war der Tag echt super. Langsam wurde wieder zum Bahnhof getrottet und die nächste Überraschung: die Bahn fährt nur alle 30 min *grrrr*. Ich glaub nach 20 min. kam die Bahn und nach weiteren 30 min. stand ich im Hotel unter der Dusche. Danach husch, husch ins Bett und Fernseh guckn. Boah ich war sooo müde das ich bereits um halb elf in den tiefsten Träumchen war.

Zum Glück konnte ich bis um 9 schlafen, dann schnell Frühstücken und Koffer packen. Nochmal hier: das Frühstück war echt lecker. Um halb 11 machte ich mich auf den Weg nach Oberursel. Dort angekommen nichts wie hin zur Academy, wo schon ein paar andere „Tänzerinnen“ warteten. Schnell umziehen und warten bis Friedrich kommt. In der Zwischenzeit stellte mir eine Frau fragen für die Zeitung und Christina von der „Musical Online Community“ (sie hat den Workshop organisiert) redete ein bisschen mit mir als Friedrich kam. Er fragte ob wir denn gut mitkommen und meinte das es jedenfalls gut aussehen würde. Ich lernte Kim kennen (lieeeebee Grüße) die den Workshop fleissig mitgefilmt hatte.

Im Tanzsaal erklärte uns Friedrich was wir heute machen würden. Wieder Warm Up und dann die Choreografie. Das Warm Up heute war viel besser, ich hatte zwar tierischen Muskelkater, aber der ging auch vorbei. Die erste Stunde lagen wir fast nur auf den Boden und haben jeden Muskel unseres Körpers gestreckt. Danach ging es weiter mit Ballet und Stretch-Übungen. Diesmal machten wir nur 15 min. Pause und machten uns dann an die ersten Schritte vom Song.

Eingeteilt in 2 Gruppen, übten wir getrennte Choreografien ein. Das einüben ging super schnell und schon bald konnten wir die heutigen Schritte und die von Gestern zusammenfügen. Es klappte echt gut, obwohl wir statt 2 std., ganze 3 std. tanzten. Es machte echt super Spaß und wir halfen uns alle gegenseitig. Ich half Lisa bei dem Part den sie nicht verstand und eine Absolventin übte mit der 2. Gruppe die Choreografie immer und immer wieder, solange die 1. Gruppe beim Vortanzten war. Es war ein super Gefühl uns alles klappte wunderbar. Am Ende hielt Friedrich eine kurze Ansprache und bedankte sich bei uns, es gab riesen Applaus für seine tollt Arbeit und wir bekamen unsere Zertifikate.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

 

>>Die Tochter vom Schulleiter: Gala. Super Niedlich und echt lieb, laut ihr bin ich die Liebe Hexe <<

          Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

>>EX-Musketier uns TopChoreograf Friedrich Bührer<<

Schnell machte ich mich auf den Weg zum Bahnhof und dann direkt zum Flughafen. Zwischenhalt nur schnell bei Mc Donalds und dann Terminal 1. Natürlich ging der Flieger vom Terminal 2, also mit soner Ultra coolen „Fahrerlosen-U+S-Bahn“ zum Terminal 2. Dort angekommen erstmal Schalter suchen.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

>>Diese giniale Bahn am Flughafen<<

WARUM !!! braucht man so einen riesen Flughafen, wo man sich selbst im Klo verlaufen kann ?? Naja habs ja gefunden und musste wieder durch die Kontrolle. Wiedermal gepiept und diesmal musste ich meine Schuhe ausziehen und die Frau ging echt auf Kuschelkurs.

Danach zum Schalter und was war ?? statt 21.10 sollte der Flieger 21.30 Fliegen. Also nochmal zum Duty-Free shop, riesen Toblerone kaufen und dann wieder zurück. Jetzt mussten wir schon bis 21.50 warten und die Halle wurde immer voller. Gegen 22.15 konnten wir dann in den Flieger steigen und waren so mit einer Stunde verspätung in Berlin. Noch kurz auf den Bus warten und dann ging es ab nachhause. Ab ins Bett und im Land der Träume angekommen (ohne Verspätung *g*)

Der Wokshop war echt klasse und ich würde ihn jederzeit wieder mitmachen. Friedrich hat mich auch zu seiner Klasse eingeladen, die er in Berlin unterrichtet. Mal sehen, wird mir das bestimmt mal anschauen. Der Muskelkater jedenfalls, hielt sich hartnäckig bis Mittwoch aber die Choreografie ist noch immer in meinem Gehirn und ich könnte jederzeit wieder Tanzen… ich brauch Platz !!!

Hoffe ihr hattet ein wenig spaß beim Lesen, liebe Grüße

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

           
25.11.07 23:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome

.:Have fun:.

About me

.:Thats me:. .:Archiv:.

Musicals

.:Visited:. .:Upcoming:.

Links

My life in England The ultimatives KsD Thats me

Contact

.:Gästebuch:. .:Kontakt:.